Pancakes

3 Oktober 2013

Das typisch Amerikanische Frühstück sind Panckes mit frischem Obst und Eiern dazu. Gerne kombinieren Amerikaner süß und salzig miteinander – für uns etwas gewöhnungsbedürftig. Damit es richtige US-Pancakes werden und keine Palatschinken sollten ein eher zähflüssigen Teig angerührt werden, die Pfanne nur schwach eingeölt und die Temperatur der Pfanne nicht zu heiß sein.


(ca 4 Portionen)

  • 2 Cup Mehl = 240g Mehl
  • 2 EL Zucker
  • 2 TL Backpulver (gestrichen)
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 1 großes Ei
  • 3 El Butter (geschmolzen)
  • 2 Cup Buttermilch = 240ml Buttermilch

Varianten

  • 1 Pkg Vanilezucker macht die Pancakes süßer und lässt sie richtig gut duften.
  • frische Heidelbeeren in den Teig unterheben – so bekommt man fruchtig frische Heidelbeer Pancakes

Vorbereitung

Obst schneiden

Zubereitung

Die flüssigen Zutaten gut vermengen, anschließend in einer extra Schüssel alle trockenen Zutaten vermengen. Trockene und freuchte Zutaten nur kurz mit einem Löffel vermischen – nicht zu lange! Entstandene Klümpchen lösen sich in der Pfanne auf. Den Teig in einer nicht zu heißen Pfanne von beiden Seiten goldbraun backen. Der richtige Moment zum Wenden der Pancakes ist, wenn die Oberseite Bläschen bildet.

Stichwörter:

Kategorien:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.