Osterkekse

20 April 2014

Für unsere diesjährigen Ostergrüße haben wir uns an etwas Neues herangetraut. Wir wollten schon öfters so wunderschön verzierte Kekse ausprobieren aber hatten nie genug Mut dazu. Um uns den ersten Versuch etwas einfacher zu gestalten haben wir auf fertiges Icing („ready to roll icing“) zurückgegriffen. Für den ersten Versuch sind wir sehr zufrieden mit dem Ergebnis … aber seht selbst!


Ergibt in etwa 20 Stück

  • 460 g Mehl (plus etwas Mehl für die Arbeitsfläche)
  • 300g Staubzucker
  • 220g zimmerwarme Butter
  • 2 zimmerwarme Eier
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1TL Backpulver
  • 1 Packung „ready to roll icing“ (erhältlich bei „Alles Torte“)
  • Zuckerkleber

Vorbereitung

Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen, zusätzlich benötigt ihr ein Nudelholz und Keksausstecher, Backblech mit Backpapier auslegen

Zubereitung

Alle Zutaten müssen zu einem geschmeidigen Teig verknetet werden und anschließend, in Alufolie, für mindestens eine Stunde gekühlt werden.

Danach kann der Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausgerollt und ausgestochen werden. Die Kekse werden ungefähr 15 Minuten lang gebacken, bis sie leicht gebräunt sind.

Sobald die Kekse ausgekühlt sind kann man mit der Verzierung der Kekse beginnen. Hierfür haben wir dieses mal ein fertiges Icing („ready to roll icing“) verwendet. Beim Ausrollen des Icings benötigt ihr keine bemehlte Arbeitsfläche. Um das Icing am Keks anzubringen müsst ihr zuerst den Zuckerkleber auf den Keks auftragen. Danach kann die gewünschte Form am Keks angebracht werden.

Fertig sind unsere süßen Ostergrüße!

Stichwörter: , ,

Kategorien: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.