Lebkuchen-Punschwürfel

21 Dezember 2013

Weihnachtszeit ist Punsch,- und Lebkuchenzeit. Wir haben ein Rezept für euch, dass diesen beiden Geschmacksrichtungen perfekt miteinander kombiniert!


für ca. 50 Stück

  • 140g Zartbitterkuvertüre
  • 400g weiche Butter
  • 240g brauner Zucker
  • 4 EL Honig
  • 4 Eier
  • 4 EL Rum
  • 500g Universalmehl
  • 2TL Backpulver
  • 150g gemahlene Haselnüsse
  • 1TL Zimt
  • 3TL Lebkuchengewürz
  • Marillenmarmelade
  • 1 Punschglasur (siehe Alternative)

Vorbereitung

Backrohr auf 180°C (Unter,-Oberhitze) vorheizen, Backrahmen auf einem Backblech ausziehen und mit Backpapier auslegen und einfetten.

Zubereitung

Kuvertüre grob hacken und in einem Wasserbad schmelzen. Butter, Zucker und Honig mit dem Mixer ca. 5 Minuten schaumig rühren. Eier, Rum und die geschmolzene Schokolade unterschlagen. Anschließend das Mehl, Backpulver, Haselnüsse, Zimt und das Lebkuchengewürz vermengen und unter den Teig rühren. Den Teig in den Backrahmen einfüllen und glatt streichen.

Auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen und nach dem Stäbchentest aus dem Backrohr nehmen. Nach dem Auskühlen den Teig durschneiden und in zwei gleich dicke Scheiben schneiden. Anschließend mit Marillenmarmelade bestreichen.

Wir haben für unsere Lebkuchen-Punschwürfel die Manner-Punschglasur verwendet! Sofort nach dem Auftragen der Galsur den Teig in kleine gleichmäßige Würfel schneiden. Regelmäßig das Messer zwischendruch reinigen, damit der Schnitt möglichst glatt und sauber ist.

Alternative zur gekauften Punschglasur:
250g Staubzucker mit 2EL Rote-Rübensaft und 1/2 Eiklar mit dem Schneebesen glatt rühren, auf die Lebkuchenplatte gießen und verstreichen.

Tipp: die Lebkuchen-Punschwürfel halten in einer geschlossenen Keksdose bis zu einer Woche!

Stichwörter: , ,

Kategorien: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.