Halloween Kürbis-Pumpkin Spice Cupcakes

25 Oktober 2015

Zu Halloween jagen sie uns mit fiesen Grimassen einen Schauer über den Rücken, doch in der Backstube sind sie im Herbst einer unserer besten Freunde. Ob mini oder riesig, grün oder gelb, kugelrund oder länglich – der Kürbis!
Wenn wir unseren gereiften Kürbis für unsere Halloween Kürbis-Pumpkin Spice Cupcakes verarbeitet haben, gruselt es uns nur noch vor einem Moment: und zwar, dass bald auch vom letzten Stück nicht mehr als ein Krümel übrig sein könnte …

Diese Kürbis-Pumpkin Spice Cupcakes erfreuen so manches Gespenst – das Rezept für hungrige Vampire und Hexen 🙂


Sponge

  • 2 Eier, Größe M
  • 50g Honig
  • 110g Kristallzucker
  • 170g fein geraspelter Kürbis
  • 140g Universalmehl
  • 75g Pflanzenöl
  • 2 TL Pumpkin Spice Gewürz
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Pkg. Vanillezucker

    Topping
  • 500g Mascarino
  • 50g Staubzucker
  • 1 TL Zimt
  • 250g Topfen
  • orangene Lebensmittelfarbe
  • Zitronensaft

Vorbereitung

Menge: 12 Stück

Das Backrohr auf 180°C (Ober- u. Unterhitze) vorheizen.
Einen Kürbis Eurer Wahl (Hokkaido, Butternuss…) fein raspeln – hierzu müsst ihr die Schale nicht entfernen, nur gut säubern.
Wir haben uns dafür entschieden, den Kürbis nach dem Raspeln noch klein zu hexeln.
Tipp: je feiner der Kürbis geraspelt wird, desto homogener verteilt sich die Feuchtigkeit im Sponge.

Die Backform mit Papierförmchen auslegen.

Zubereitung Sponge

Die Eier mit dem Honig und dem Kristallzucker ca. 3-4 Minuten lang auf höchster Stufe mixen, bis sich eine cremige Masse ergibt. Nun wird der fein geraspelte Kürbis beigemengt und langsam eingerührt. Anschließend können die restlichen Zutaten hinzugefügt werden und mit dem Mixer auf Stufe 1 fertig verrührt werden. Der Teig ist dann bereit zum Backen, wenn keine „Mehlinseln“ oder „Kürbis-Häufchen“ mehr im Teig zu sehen sind.

Die Papierförmchen bis maximal zur Hälfte mit Teig befüllen und anschließend 30 Minuten lang goldbraun backen (Stäbchen-Test beachten).

Zubereitung Topping

Für das Topping werden alle Zutaten, in einer Schüssel, mit einer Gabel so lange grob verrührt, bis die Masse eine gleichmäßige Farbe erhält. Anschließend wird die Masse 3-5 Sekunden, auf höchster Stufe, gemixt.

Tipp: Wenn man das Topping zu lange mixt, wird es zu flüssig zum Auftragen.

Nun kann man das Topping in einen Einweg-Spritzbeutel mit Sterntülle füllen – natürlich eignen sich auch andere Tüllen für einen wunderschönen Cupcake.

Tipp: Zum Befüllen ist es sehr hilfreich, den Spritzbeutel in ein großes Gefäß zu stellen, um beide Hände frei zu haben.

Anschließend wird das Topping, wie folgt aufgetragen: die Sterntülle wird mittig platziert und anschließend mit gleichmäßigem Druck auf den Einwegspritzbeutel aufgetragen. So ergibt sich eine schön gewellte Kuppel auf dem Sponge.

Zubereitung Spinnennetz

1. Temperierte Kuvertüre in einen Spritzbeutel füllen. Nun auf einem Bogen Backpapier das gewählte Motiv (wir haben uns für ein Spinnennetz entschieden) „nachzeichnen“ und anschließend trocknen lassen.

2. Nach dem Trocknen kann das Spinnennetz vorsichtig mithilfe eines Messers vom Backpapier gelöst werden.

Sollten manche Spinnennetze nicht Euren Wünschen entsprechen ist das halb so wild, da sie sich trotzdem sehr gut als originelle Dekoration eignen – und Halloween soll nun mal auch nicht perfekt sein :).

Stichwörter: , , ,

Kategorien: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.