glutenfreier Schoko-Bananenkuchen

31 Juli 2016

Nicht jeder Mensch verträgt Weizenmehl, doch deshalb muss niemand auf Kuchen und Torten verzichten. Ich habe eine Alternative für dich kreiert- ganz unter dem Motto „Glutenfrei Glücklich“… sieh selbst!
Falls du zusätzlich auf konventionellen Zucker verzichten möchtest könnt ihr den Zucker durch Agavendicksaft ersetzen, dann ist dieses Dessert auch für Lowcarb- Gerichte geeignet.


  • 50g Zartbitterkuvertüre
  • 6 Eier, getrennt
  • 200g brauner Zucker
  • 2 reife Bananen
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Rum
  • 1 Prise Salz
  • 250g gemahlene Walnüsse
  • 50g Kakaopulver
  • 140ml Milch
  • 50g Maisstärke

Vorbereitung

Kuvertüre in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen. Bananen in kleine Stücke schneiden. Das Backrohr auf 175°C (Unter,- und Oberhitze) vorheizen.

Zubereitung

Die kleinen Bananenstücke mit dem Zitronensaft beträufeln sowie mit dem Rum. Anschließend werden die Bananenstücke mit dem Pürierstab fein püriert. Eigelbe und braunen Zucker mit dem Handmixer zu einer dicklich-cremigen Masse aufschlagen. Die pürierten Bananen zur Eiercreme beimengen und kurz unterrühren. Eiweiße mit der Prise Salz steif schlagen. Nach und nach den Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen, bis ein fester Eischnee entsteht.

Die Backform einfetten, oder mit Backpapier auslegen-alternativ geht auch der Antihaft-Spray. Nun werden die geriebenen Walnüsse, die geschmolzene Kuvertüre, Kakaopulver, Milch und Stärke abwechselnd unter die Eigelbmasse gehoben und alles kurz aber sorgfältig verrührt. Zum Schluss die Eiweißmasse vorsichtig unterheben.
Der Teig wird in der Backform verteilt und glatt gestrichen und im vorgeheizten Backrohr bei 175°C (Unter,- und Oberhitze) auf mittlerer Schiene ca. 40 Minuten gebacken (Stäbchentest beachten). Nachdem der Kuchen fertig gebacken ist, sollte dieser auskühlen und noch lauwarm in kleine Würfel geschnitten werde, so bricht die Oberfläche weniger stark.
Falls man den Kuchen noch schokoladiger haben möchte, kann man diesen mit einer Schokoglasur überziehen, oder als Alternative mit Kakaopulver betreuen.

Der glutenfreie Bananen-Schokokuchen ist wirklich himmlisch und zergeht förmlich auf der Zunge… nom nomnom!

Stichwörter: , ,

Kategorien: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.