der Überraschungs-riesen Cupcake

25 Mai 2015

Sich gegenseitig zum Geburtstag zu überraschen, wenn man einen Backblog miteinander teilt ist nicht so einfach, wie gedacht. Aber zu dem besonderen 25. Geburtstag muss das schon sein! Also war die Mission: einen Überraschungs-riesen Cupcake zu backen- natürlich ganz im Mädchendesign, mit Schmetterlingen und in rosarot. Um incognito backen zu können, musste eine andere Backstube herhalten, glücklicherweise gab es so auch eine Komplizin in geheimer Mission 🙂

Es ist auch der richtige Moment zu sagen, dass es unglaublich schön ist und wahnsinnig viel Spaß macht, mit dir Zuckerstück zu haben- so viele Rezepte und Erfahrungen haben wir bereits getestet bzw. gemacht und ich freue mich auf viele weitere zuckersüße Jahre!

Die Überraschung ist auf jedenfall gelungen- hier findet ihr das Rezept mit der Schritt-für-Schritt Fotoanleitung zur Unterstützung.


  • 500g weiche Butter
  • 400g Kristallzucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 8 Eier
  • 500g glattes Mehl
  • 1 Pkg Backpulver
  • 500g rosa Rollfondant (Renshaw)
  • rosa Lebensmittelfarbe
  • Schoko Ganache (hier findet ihr das Rezept: Mohn Schoko Cupcake)
  • 200g Puderzucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 250g zimmerwarme Butter

 

Vorbereitungen

Die riesen Cupcakesform haben wir online gekauft – Eddingtons Riesen-Cupcake-/Muffinform

Mit einem Antihaftspray wird die Form eingesprüht, damit kein Teig haften bleibt. Das Backrohr wird auf 160°C (Unter- und Oberhitze) vorgeheizt.

Die Schoko-Ganache sollte am Vortag zubereitet werden, damit diese die richtige Konsistenz bekommen kann.

Zubereitung Kuchen

ausreichend für: ca. 10 Personen Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std.

Die weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Dann nacheinander die Eier zugeben und gut verrühren. Das mit dem Backpulver gesiebte Mehl dazugeben und den Teig schön cremig rühren. Der Teig wird in 3 Teile aufgeteilt und nacheinander mittels der rosa Lebensmittelfarbe eingefärbt, um einen schönen Farbverlauf zu erzielen. Der eingefärbte Teig wird anschließend in die eingefettete Backformen gefüllt und bei 160°C ca. 1 Stunde backen. Nachdem die Backform relativ hoch ist, empfiehlt es sich den Kuchen auf niedrigerer Temperatur und dafür länger zu backen, damit der Kuchen nicht austrocknet. Falls euer Kuchen zu braun wird, hilft es Alufolie über den Kuchen zu legen. Um festzustellen, ob der Kuchen durch ist, führt man den Stäbchentest durch.

Zubereitung Ganache

hier findet ihr die Zutaten: Mohn-Schoko-Cupcakes
Während das Schlagobers aufgekocht wird muss die Schokolade klein gehackt werden. Anschließend wird das Schlagobers vom Herd genommen. Nun wird die Schokolade, der Honig und die Butter hinzugefügt und mit dem Schneebesen grob untergerührt. Nun muss man das Ganze mit dem Pürierstab 2 bis 3 Minuten lang emulgieren, damit sich eine schöne gleichmäßige Masse ergibt. Über Nacht muss man die Schoko-Masse auskühlen lassen. Am nächsten Tag kann sie nun nach Belieben aufgetragen werden.

Tipp: Sollte die Masse zu weich sein, kann man sie für kurze Zeit in den Kühlschrank stellen

Zubereitung Buttercreme

Die weiche Butter schaumig rühren, danach wird nach und nach der Puderzucker, eventuell gesiebt, langsam untergerührt. Die Creme sollte anschließend in den Kühlschrank gestellt werden, damit die Buttercreme fester wird.

Zubereitung riesen Cupcake

Nachdem der Kuchen fertig gebacken ist, sollte dieser vollständig auskühlen, damit die Buttercreme sowie der Rollfondant an der Torte haften bleibt. Um zu gewährleisten, dass der Kuchen kühl genug ist, kann man auch zum Abschluss den Kuchen in den Kühlschrank stellen. Nachdem der Kuchen ausgekühlt ist, wird er begradigt, damit dieser formschön steht.

Tipp: Es ist ratsam unter den Cupcake auf den gewählten Kuchenständer Buttercreme aufzutragen, damit der riesen Cupcake beim Transport nicht vertuschen kann.

Auf beide Cupcakes-Hälften wird ebenfalls Buttercreme aufgetragen; anschließend wird der Cupcake für eine halbe Stunde im Kühlschrank gekühlt. In der Zwischenzeit kann der Rollfondant ausgerollt werden, hierfür ist es ratsam eine Silikonmatte mit Staubzucker zu bestäuben, damit der Rollfondant anschließend leichter abgezogen werden kann. Der Rollfondant sollte nicht zu dünn ausgerollt werden, da dieser sonst leicht reißt. Sobald der Rollfondant auf die richtige Länge ausgerollt ist, wird auf den unteren Teil des Cupcakes auch Buttercreme aufgetragen und der Rollfondant vorsichtig auf die Buttercreme gelegt- kleine Unebenheiten werden anschließend korrigiert. Sobald der Rollfondant auf der Buttercreme haftet wird mithilfe eines Stäbchens die typische Rillenform eines Cupcakes aufgetragen, das gelingt am besten indem man das Stäbchen sanft in die Einkerbungen drückt- so werden ebenfalls Luftbläschen und kleinere Unebenheiten ausgeglichen.

Zierleiste aus Rollfondant:
Um einen formschönen Abschluss für den unteren Teil des Cupcakes zu bekommen, kann man eine kleine Zierleiste für den Cupcake aus Rollfondant basteln. Hierfür wird einfach der ausgerollte Rollfondant von der gewählten Zierleiste ausgestochen und schließend auf den Cupcake aufgeklebt (hier sind 4 Hände eindeutig besser als zwei), damit die Leiste besser hält kann kaltes Wasser als „Kleber“ verwendet werden.

Die Rollfondant-Schmetterlinge:
Nachdem Rollfondant sehr schnell trocknet, dauern die Schmetterlinge nicht lange. Hierfür wird der Rollfondant ausgerollt und anschließend mit der Schmetterlingform ausgestochen. Damit die Schmetterlinge eine 3D Form erhalten kann man mit einer Alufolie eine V-Form basteln und die ausgestochenen Schmetterlinge zum Trocknen hier einlegen.

Auftragen der Schoko-Ganache:
Abschließend wird mithilfe der Sterntülle auf den oberen Teil des Cupcakes die Schoko-Ganache aufgetragen. Hier ist es ratsam von unten nach oben zu arbeiten sowie kreisförmig zu arbeiten. Die Ganache wird nicht in kreisenden Handbewegungen aufgetragen sondern nur durch die Sterntülle gedrückt, so enstehen die kleinen süßen Schokosterne auf dem Cupcake. Nachdem die Ganache aufgrund der Handwärme relativ schnell flüssig wird, sollte hier relativ flott gearbeitet werden, damit die Creme nicht verrinnt. Der riesen Cupcake wird nun noch mit den getrockneten Rollfondant-Schmetterlingen nach Belieben verziert und nun mindestens für 1 Stunde kalt gestellt, damit die Creme ziehen kann und die Form behält.

Vor dem Verzehr sollte die Torte aus dem Kühlschrank genommen werden, da die Ganache sehr schnell fest wird und somit der cremige Schokoeffekt beim Naschen verloren geht. Der riesen Cupcake wird am besten bei Zimmertemperatur genossen. Beim Aufschneiden des riesen Cupcakes sieht man den schönen rosaroten Farbverlauf in der Mitte des Kuchens.

 

 

Stichwörter:

Kategorien: ,

1 Kommentar

  • Alexandra sagt:

    Liest sich superlecker und wird ausprobiert. Frage mich nur ob ich für die Schoko Ganache auch etwas anderes als Orangenlikör nehmen kann, da der Kuchen als Geburtstagskuchen für den 12. Geburtstag meiner Tochter gedacht ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.