Blueberry Muffin mit Creamcheese Kern

3 Oktober 2013

Das sind DIE klassischen US-Muffins, die man in jedem Café erhält (auch wenn man das Gefühl nicht los wird, dass es nur ein Cafè gibt – Starbucks!).
Dieser Muffin überzeugt mit einem fluffigen Teig, dem intensiven Geschmack von Heidelbeeren und dem nicht zu süßen Creamcheese-Kern, der wohl das Tüpfelchen auf dem i ist.

Bei diesem Rezept wird die typische Trennung von trockenen Zutaten und feuchten Zutaten merkbar.


(ergibt 12 Stück)
Muffin:

  • 125 g Butter, zerlassen
  • 175 g Zucker
  • 1 gr. Ei
  • 1 TL Vanillezucker
  • etwas geriebene Zitronenschale
  • 225 g Mehl
  • 25 g feines Maismehl
  • je 1 gestr. TL Backpulver u. Natron
  • 1/4 TL Salz
  • 1 Msp. Zimt
  • 125 ml Buttermilch
  • 200 g frische oder TK-Heidelbeeren

Creamcheese-Füllung:

  • 150 g Frischkäse (z.B. Philadelphia)
  • 1 1/2 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillinzucker

Crumbling:

  • Ca. 30g Butter
  • Mehl und Zucker nach Belieben

Tipp: Tiefgefrorene Heidelbeeren nicht auftauen lassen, sonst werden sie beim Unterrühren matschig und der Teig wird blau.

Vorbereitung

Backrohr auf 180°C (Unter,-Oberhitze) vorheizen, Muffinform einfetten oder mit Papierförmchen auslegen.

Zubereitung

Die zerlassene Butter, Zucker und Vanillezucker verrühren. Anschließend das Ei und die Buttermilch hinzufügen und die Masse mit einer Zitronenschale verfeinern. In einer zweiten Schüssel werden Mehl, Maismehl, Backpulver, Natron, Salz und wenig Zimt miteinander vermengt.

Die Mehlmischung wird anschließend zu der Eimischung gegeben und der Teig wird nur sehr kurz verrührt. Falls kleine Klümpchen bleiben sollten ist es nicht schlimm. Abschließend werden die noch tiefgefrohrenen Heidelbeeren vorsichtig mit einem Löffel untergehoben.

Für die Creamcheese-Füllung wird der Frischkäse mit dem Zucker vermengt und 2-3 Minuten gemixt.
Die Förmchen-Boden mit wenig Teig bedecken und in die Mitte einen Teelöffel von der Creamcheese Masse einfüllen. Dann die Form bis 2/3 mit Teig anfüllen, damit der Teig noch genügend Platz zum aufgehen hat.

Für das Crumbling wird die Butter zerlassen und mit Mehl und Zucker grob mit einer Gabel verrührt. Wichtig ist, dass sich kleine trockene Klümpchen bilden.

Auf die fertig befüllten Förmchen kommt noch zum Abschluss das Crumbling gestreut. Die Muffins werden bei 180°C 20-25 Minuten lang goldbraun gebacken und auf einem Kuchengitter zum auskühlen abgestellt. Wie immer könnt ihr die mittlerweile bekannte Holzstäbchen-Probe durchführen, um festzustellen, ob die Muffins fertig gebacken sind.

Stichwörter:

Kategorien:

2 Kommentare

  • Alexandra Schmied sagt:

    Hallo ihr Lieben !
    Habe diese tollen Muffins letzte Woche gemacht und sie waren perfekt !! seeeehr fluffig und erfrischend mit dem frischkäsekern! Waren leider etwas zu schnell weg aber ich mache sie auf jeden fall wieder !!!

    • Zuckerstueck sagt:

      Hallo,
      das freut uns sehr, dass das die Muffins geschmeckt haben. Wir machen meistens auch die doppelte Menge, weil die Blueberry Muffins leider viel zu schnell weg sind!
      Viel Spaß beim Backen weiterhin!
      zuckersüße Grüße Deine Zuckerstücke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.